Fishy

Toni, ich nenne den Kollegen mit der freitäglichen Geldtasche einmal so, zieht an meinem Shirt und sagt, ich wäre nicht Fisch nicht Fleisch, weil ich keinen BH trage. Fischig, sagt er, und fragt, ob ich den Witz von der Frau und dem Meer kenne. Jaja, Unterlid heruntergezogen. Er lässt sich nicht bremsen: Geht eine Frau ins Meer, und Gott sagt, Scheiße, jetzt kriege ich den Ge-: Mein Tritt ins Schienbein bringt ihn doch zum Schweigen, abgestoppt und rückgepasst, ich sollte Fußballerin werden.

Eine Manga-Perücke habe ich mir bestellt. Lieber mit ernsthaft verkleideten ausgewachsenen Vertretern dieser Spezies Festivals besuchen als mit so wabbeligen Lebensformen wie halbgaren Nichtmännern in der Straßenbahn fahren. Beim Straßenbahnfahren kann man es sich nicht aussuchen, mit wem man von Station zu Station tingelt, da ist die U-Bahn besser: geht schneller, es sind mehr Leute drin, und überhaupt kann man auf die nächste warten. Man fühlt sich einsamer, obwohl der Menschengeruch festhängt. Noch schlimmer als die Ungewaschenen sind nur noch diejenigen, die irgendwas nach aufgewärmtem Fleisch Riechendes aus dem Fettpapier essen. Auf dem steht dann beispielsweise:

butterpapier1butterpapier2

Eine ganz eigene Community, die Cosplay-Leute, Spiel in Kostümen. Was könnte mir besser gefallen? nG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s